Karin und Luis

Wir (Karin und Luis) sind seit vielen Jahren ein Paar - im Tango und im Leben. Als Gründer und Inhaber von Destinotango unterrichten wir seit 2007 argentinischen Tango im Rhein-Main Gebiet und darüber hinaus. Ebenso lange existiert unsere wöchentliche Milonga Destinotango und die monatliche Milonga Cafetín de Buenos Aires. Seit vielen Jahren veranstalten wir zudem mehrtätige Tango-Events mit unterschiedlichen Formaten, zu denen sich Milongueros aus der Region und anderen Orten Europas einfinden. In unserer Arbeit verstehen wir uns als Teil einer Kette von Menschen, die den Tango lieben, leben und weitergeben. Wir fühlen uns in Dankbarkeit verbunden mit unseren argentinischen Maestros und den alten Milongueras und Milongueros von Buenos Aires.

Tango ist eine Lebensform und eine ständige und immer tiefer gehende Begegnung mit uns selbst. Ein Medium, um der ganzen Bandbreite menschlicher Emotion im geschützten Rahmen der Umarmung Ausdruck zu verleihen. Die Milonga ist ein Ort, in dem wir Tango leben. In dem achtsames Miteinander entstehen und wachsen kann. In dem wir kostbare Momente teilen und so sein dürfen wie wir sind.

Unsere Liebe gilt dem “Tango social” der Milongas von Buenos Aires: Ein Tanz der engen Umarmung, der Kommunikation mit dem Tanzpartner, der Freude an der Musik, der gegenseitigen Rücksichtnahme auf der Tanzfläche. Jenseits der Figuren bedeutet Tango für sie sich einlassen auf einen gemeinsamen Weg, "führen" und "führen-lassen", das Gestalten eines gemeinsames Projektes im Paar.

In unserem Unterricht vermitteln wir den Tango als Tanz, aber auch als gelebte Kultur, Musik und Poesie. Im Tanz, im Unterricht und in unseren Veranstaltungen spiegelt sich unsere Verbundenheit mit der "Heimat" - dem Tango von Buenos Aires - wieder. Unsere Veranstaltungen bieten einen Raum in dem sich Milongueros unterschiedlichster Herkunft in einer Tango-Umarmung begegnent können. Wo langjährige Milongueros und neue Tänzer sich mit offenem Herzen begegnen kann Tango leben.

 

 

Datenschutz